ANDALUSIEN -Eine einzigartige Golfregion 

Andalusien und seine Costa del Sol - das bedeutet mildes Klima, eine fast allgegenwertige Sonne, die an mehr als Lediglich zwischen 328 Tagen am meist tiefblauen Himmel von Ost nach West wandert. Ledíglich 6-7 Regentage im Monat, trüben zwischen November bis März das "Gute-Laune-Wetter".Daher gilt die Region nicht nur als ein ideales, sondern auch ein ausgesprochen Reisenahes Ziel für Golfurlauber. 

Es klingt fast unglaublich, doch am 150 Kilometer langen Küstenstreifen zwischen Málaga und der kleinen britischen Kronkolonie Gibraltar. der nicht umsonst "Costa del Golf" genannt wird,  liegen mehr als 60 erstklassige, gepflegte Golfplätze.
Golf Alcaidesa-Links

Allen voran , die absolute Nummer Eins unter Europas Golfplätzen: Der berühmte "Golf-Country-Club Valderama"  www.valderama.com Ein  Platz der sich nicht allein  durch den "Ryder Cup", eines 
 der wichtigsten Turniere der Golfwelt, einen Namen gemacht hat. Sondern auch durch das Abschlussturnier der PGA-Europaen-Tour, der "Volvo Masters" weltbekannt wurde.

Doch auch viele andere, aussergewöhnlich schöne, interessante Plätze werden von Golfern, die aus der ganzen Welt anreisen, gerne gespielt. Etwa der "Real Club de Golf Sotogrande", oder der Golf-Country-Club "Finca Cortesin" www.fincacortesin.com dem Austragungsort des bekannten "Volvo World Marchplay". Nicht zu vergessen auf den exclusiven Golfclub Villa Padierna http://golfvillapadierna.com- der gleich 3 Kurse der Superlative anbietet: "Flamingo" - "Alferini" - "Tramores".


Alferini Golf
Nicht zu vergessen auf den "Real Club de Golf Guadalmina" www.guadalminagolf.com, und den ebenfalls königlichen "Las Brisas-Golf" www.realclubdegolflasbrisas.es  Last but not least die sanft hügeligen Plätze von "La Quinta"
www.laquintagolf.com und "Los Arqueros" www-losarquerosgolf.com, die durch ihre einzigartige Lage, einem perfekten Platzdesign und fantastischen ''Ausblicken auf's Mittelmeer bis zur Küste Afrikas und Gibraltar, begeistern.

Überwintern in der Sonne

Wenn  sich in Mitteleuropa die Golfsaison dem Ende zuneigt, verlängern viele begeisterte Golfer die Saison und verreisen in wärmere Gefilde. Andere wieder zieht es, nach der langen kalten golfabstinenten Zeit, der Sonne entgegen. Bevor das Frühjahr in Mittel-Europa Einzug hält - die Fairways ihrer Heimatclubs wieder bespielbar sind, bringen sie
sich im sonnigen Süden konditionell und schlagtechnisch wieder auf Vordermann

Am Südzipfel Europas, gibt es keinen Winter wie in den Alpenländern und im Norden unseres Kontinents.Das Klima ist sehr mild, die Sonne scheint 6 Stunden am Tag und die Temperaturen klettern tagsüber auf warme 17°, meist sogar noch höher, Kein Wunder also, dass es immer mehr Golfsenioren aus aller Herren Länder den Zugvögeln nachmachen: Sie überwintern im sonnigen Süden - geniessen  Golfspielend- den wohlverdienten Ruhestand und das "dolce far niente".

Essen, Trinken, Träumen

Doch nicht allein wegen des beneidenswerten Klimas ist die Costa del Sol www.andalucia.com, ein begehrtes Urlaubsziel. Die schnelle Erreichbarkeit von allen Teilen Europas und eine hervorragende Infrastruktur trägt einiges dazu bei. Natur- wie Kunstliebhaber kommen voll auf ihre Kosten, Sportlern bieten sich unzählige Möglichkeiten und Golf-Enthusiasten haben an der Sonnenküste die Qual der Wahl.

Eine enorme Auswahl an Hotels -vom einfachen, blitzsauberen Landhotel bis zu den ausgesprochenen Luxusherbergen - für jeden Geldbeuteln ist etwas dabei um sich nach einem anstrengenden Tag zu erholen. 

Das gilt aber auch für Apartments, die für Wochen oder Monate gemietet werden können.Wer einen längeren Aufenthalt plant, vielleicht sogar den unwirtlichen Winterwetter entfliehen möchte, der hat damit eine sehr preisgünstige Alternative.
Aloha Golf

Doch in Andalusien kommt auch das leibliche Wohl garantiert nicht zu kurz.Im schlichten Landgastho. "Venta" genannt, bekommt man einfache, wohlschmeckende andalusische Hausmannskost serviert, zudem noch  ausgesprochen preiswert. Fangfrische, am offenen Feuer gegrillte Fische, die isst man am besten beim "Chiringuito" direkt am Meer.
Die bekannten Tapas gibt es in reicher Auswahl in einer "Taperia". Während unzählige Gourmettempel und Hauben-Restaurants selbst den verwöhntesten Gourmet überraschen.

Wer lieber "Selbstversorger" ist, nirgendwo sonst lässt sich so gut und aber auch preiswert leben. Besonders in den Markthallen, die ein reines Schlaraffenland mit einer schier unendlichen Auswahl an Obst, Gemüse, Fisch und Fleich sind, lässt sich jeder lukullische Wunsch erfüllen.

Wer jeden Tag einen anderen Golfplatz bezwingen möchte, Lust auf die Küste des blauen Mittelmeers und dichte Kastanienwälder, dazu Appetit auf köstliches Essen und Durst auf excellente Weine hat, sollte sich diese traumhafte Region Spaniens dick ins seinen Urlaubskalender eintragen!