Marbella Luxury Weekend - Pfingsten an der Costa del Sol

Sie planen in den kommenden Pfingst-Feiertagen einen Golfurlaub und der führt Sie an die Costa del Sol? Super....! Denn das Wetter im südlichen Spanien ist gerade um diese Zeit einfach traumhaft und soll auch weiterhin so bleiben: Den ganzen Tag  scheint  die Sonne und verabschiedet sich erst so gegen 21 Uhr am westlichen Horizont. Auch die Temperaturen sind angenehm. Ideal also, um nach Herzenslust Golf zu spielen!  Die unzähligen Golfplätze -es sind bekanntlich mehr als 70 - sind in  einem Top-Zustand. Dazu kommt: Die Greenfeepreise sind jetzt ausgesprochen moderat - also  selbst die teuersten Golf-Resorts sind durchaus  leistbar, denn die Frühjahrs-Hauptsaison ist Vergangenheit. Sie können also nach Lust und Laune den Golfschläger schwingen und einputten!
 
Abendstimmung im Hafen von Puerto Banús / Marbella
Doch die Costa del Sol hat noch um einiges mehr zu bieten als die grösste Dichte an erstklassigen Golf-Anlagen: Sonne im Überfluss, Strand, unberührte Natur, Berge  die die Küste vom Hinterland trennen und an deren Abhängen sich weisse Dörfer  schmiegen. Und nicht zu vergessen auf die unbeschwerte Fröhlichkeit der Andalusier, die sich in ihren  temperamentvollenTänzen ausdrückt: Salsa, Bachata oder Cha-Cha-Cha, nicht zu vergessen auf den ausdrückststarken Flamenco, poetische Lieder und  natürlich - Tapas, Sangria  …..!


Luxus zum anfassen

Etwas sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen: Das bekannte "Marbella Luxury Weekend" (zwischen dem 5. bis 8. Juni 2014) in Marbellas berühmten und sehenswerten Yachthafen Puerto Banús 
(Puerto Banús-Plan), der im Stil eines Andalusischen Dorfes im Jahr 1970 erbaut wurde.

In diesen Tagen werden bestimmt noch mehr Menschen als sonst das Hafengelände bevölkern. Doch es sind nicht nur "Reiche und Schöne", wie das immer noch kursierende Klischee über Marbella behauptet, die sich dort ein Stelldichein geben. Unzählige Adabei's fehlen auch hier nicht! Meist sind es aber vor allem Menschen wie Du und ich, die sich diese 4.Auflage des "Marbella Luxury Weekend", das diesmal "Mode und Accessoires" in den Mittelpunkt stellt, nicht entgehen lassen.

Es wird viel geboten in diesen Tagen: Etwa eine Modenschau - zwischen den Molen sieben und acht präsentieren auf einem etwa 30 Meter langen Catwalk, international bekannte Modedesigner und Modelabels, wie etwa Salvatore Ferragamo, Escada, Wolford, Swarovsky, Todds...., um nur einige zu nennen, den etwa 200 geladenen VIP's ihre neuesten Creationen. Alle die anderen Modeinteressierten, die diese aussergewöhnliche Schau ebenfalls miterleben möchten, bleibt leider nur die Möglichkeit, diese von einem Plätzchen auf der Hafenstrasse mit zu verfolgen. 



Glitzernde Juwelen


Cartier Paris, der 1847 gegründete, exclusive französische Juwelier, wird wertvolle Stücke aus seiner Kollektion zeigen - genauso wie Bulgari aus der Via Condotti, Rom - der drittgrösste Schmuckproduzent der Welt, wurde 1884 vom Goldschmied  Sotirios Voulgaris, der aus Paramygthia - Region Epirus im Osmanischen Reich stammte, gegründet und gehört nun zum Konzern Moet Hennessy-Louis Vuitton. Aber auch Gómez y Molina, der bekannte Juwelier aus Marbella  wird die schönsten Stücke aus seinem Geschäft zeigen. 

Uhren-Liebhaber können sicherlich einiges bewundern: Wie wäre es mit faszinierenden, hochkomplexen Tourbillon-Modellen? Kostbare Versionen wie die >Phersing Tourbillon< aus dem Haus Parmigani Fleurier oder eine >Sea-Gull Tourbillon>, die bereits für knappe 5,000 Euro zu haben ist. >Tag-Heuer< aus La Chaux de Fond/Schweiz zeigt einmal mehr aussergewöhnlichen Chronographen.

Autofreaks kommen hier voll auf ihre Kosten! Eines der teuersten Autos  der Welt - Kostenpunkt zwischen 400.000 und 500.000 Euro: Der >Pagani Zonta C12< mit einem Mercedes-AGM 6,0-I-V12 Motor ausgestattet, hat genügend PS unter der Haube um eine Geschwindigkeit von 350km/h zu erreichen. Das gute Stück wird  von Pagani (Modena) ausschliesslich in Kleinserien produziert! Wenn dadurch nicht der Adrenalinspiegel von manchen Männern ansteigt? Aber auch für die neuesten Modelle von Porsche oder MacLaren finden sich Liebhaber. Wohl die beste Gelegenheit diese PS-starken Boliden aus nächster Nähe in Augenschein zu nehmen - vielleicht auch in dem einen oder anderen zumindest Probe zu sitzen und .... zu träumen! 

Wer sich für Yachten interessiert, sich vielleicht sogar mit dem Gedanken spielt, einmal selbst die Meere unsicher zu machen: In der Muelle Benabola zeigt Ventura-Yachts exclusive Yachten von Riva / Ferretti Pershing / Venturi und anderer international bekannter Bootsbauer.

Gourmets kommen auf ihre Kosten 


Es versteht sich ja fast  von selbst, dass bei so einem Luxus-Event, die leiblichen Genüsse nicht zu kurz kommen: In der VIP-Zone - sie befindet sich in zwei Zelten (Muelle Benabola), sowie am unteren Hafenteil (nahe dem Turm), serviert Marbella's bekannter Zwei-Sterne Koch, Dani Garcia seine besonders ausgefallenen, hervorragenden Tapas und andere Köstlichkeiten seiner kreativen Küche.

Im östlichen Teil des  Hafens sorgt >Salduba Catering< dafür dass es den geladenen Gästen an nichts fehlt. 

Aber auch diejenigen, die nicht VIP-Status geniessen, müssen weder Durst noch Hunger leiden, ihnen servieren bekannte Restaurants und Bars im Hafen ausgewählte Menüs und Snacks: Beispielsweise >Le Gran Gatsby< / >Blu Bay-Gourmet< / >El Gaucho de Banús< oder die bekannte >Sinatra-Bar<. Alle sind was Qualität, Service und Ambiente anbelangt sicherlich erstklassig - allerdings sind die Preise doch eher im hohen Segment angesiedelt. 

Und dass zu so einem exclusiven Event auch ein >Marbella-Luxury-Weekend-Golfturnier< gehört, das versteht sich doch fast von selbst!  
Wer gerne mitspielen möchte.... Was / Wann / Wo-Details erfahren Sie unter dem o.a. Link;

Tipps - wer gerne preiswert und doch gut essen will 


Wer sich nach einem kühlen Getränk ssehnt oder  ihn der Hunger plagt, der tut gut daran in einem der Lokale  ausserhalb des Hafens, Platz zu nehmen. Sie alle sind, was Preis wie Leistung angeht doch wesentlich "Portemonee-freundlicher", wobei das was aus Küche und Keller kommt absolut vorzüglich ist: 
Im "Centro Comercial Christamar" (es befindet sich hinter dem östlichen Hafenausgang gegenüber der Playa de Levante gibt es einige ausgezeichnete Lokale, wie z.B.- >Naga< Thai-Küche  / >Goyo< Cafe-Bar für den kleinen Hunger.
Ein absoluter Geheimtipp:
Schräg gegenüber dem Haupteingang vom Kaufhaus El Corte Inglés befindet sich Dani Garcias  >La Moraga< hier bekommt man ausgezeichnete, kreative Tapas und glasweise  hervorragende spanische Weine zu durchaus moderaten Preisen. Genau dahinter, La Taberna del Pintxos - Tapas, die Sie nicht versäumen sollten.