Durch das Tal wo die Kastanienbäume wachsen


Es ist ein sehr fruchtbares Tal, durch das sich der Rio Genal im Laufe tausender von Jahren seinen Weg zum Mittelmeer gegraben hat.
Hoch oben ragen die nackten Kalkfelsen der Serrania de Ronda in den meist tiefblauen Himmel - weiter talauswärts die der Sierra Bermeja.  An den steilen Hängen haben sich dichte Kastanien- und Korkeichenwälder ausgebreitet. Dazwischen klammern sich die berühmten, weissen Dörfer Júzcar, Igualeja, Cartajima, ParautaAlpandeire  an die steilen Ausläufer des Gebirges.


Es ist zu jeder Jahreswert ein beeindruckendes Erlebnis, diese Fahrt durch diese einzigartrige, naturbelassene Landschaft Andalusien - im Hinterland der Costa del Sol. Ganz besonders aber im Herbst hat ein Ausflug "in die Kastanien seinen ganz besonderen Reiz: Denn es ist ein einzigartiges Schauspiel - ein Fest für die Sinne, wenn die Blätter, der meist mehr als hundert Jahre alten Kastanienbäume langsam bunt werden - sich ihr sattes Grün langsam gelb färbt und in der Sonne golden schimmert - dann hat auch hier im sonnigen Süden, der Herbst seinen einzug gehalten. Dann ist auch die Zeit da, in der in den sonst so beschaulichen Dörfern des Valle del Genal emsiges Treiben herrscht: Die Kastanienernte hat begonnen! Dann sind alle Bewohner der kleinen Dörfer bereits wenn es hell wird in den umliegenden Wäldern um die Kastanien einzusammeln.


Es ist auch die Zeit der Kastanienfeste die in einigen Dörfern zur Tradition gehören. „El
tostón de castañas“ – das Rösten der Kastanien. Sie finden meist um Allerheiligen und an Wochenende im November

statt. Dann, wenn die Tage kürzer, die Abende kühler sind,
werden auf offenem Feuer die frischen Kastanien gebraten, dazu Kostproben von Spezialitäten rund um die Kastanie, serviert.  Da sind Jung und Alt, Einheimische und Besucher auf den Beinen, um die reichhaltige Ernte, dieser für die Region Málaga so typischen kulinarischen Köstlichkeit, gebührend  und ausgiebig zu feiern. 


Pujera – die heimliche „Hauptstadt“ der Kastanien


Wenn am 31.10/01.11, die Kastanienernte ihren Höhepunkt erreicht hat, dreht sich  in Pujera - einem kleinen weissen Dorf mit gerade einmal 320 Einwohnern, auf der gegenüberliegenden, östlichen Talseite des Val Genal gelegen,  alles um die Kastanie: Die „Fiesta de Castaña“ ist gleichzeitig auch der Ehrentag der Schutzpatronin der Gemeinde, der Virgen de Fàtima – für die Andalusier natürlich ein doppelter Grund  ausgiebig und fröhlich zu feiern.

Da kommen die unzähligen typischen Gerichte, die mit Ess-Kastanien zubereitet werden gerade richtig. Etwa Eintöpfe mit Wild aus den umliegenden Wäldern oder von glücklichem Geflügel, Schwein, Kaninchen, Ziegen oder Schaf, dazu unterschiedliche Gemüsegerichte mit Kastanien. Nicht zu vergessen auf herrliche Süssspeisen, wie etwa die köstliche  Tarta de Castañas – das ist gesunde  herbstliche Mittelmeerküche, auf eine etwas andere Art. Dazu ein vollmundiger  Tinto aus dem nahen Ronda. Oder versuchen Sie doch einmal den  >Mistela< - ein süsser Most, den die „Pujeras“ wie die Einheimischen genannt werden, zu den „ihren“ Kastanien geniessen.

Und wenn Sie etwas mehr über die Geschichte der Kastanie erfahren möchten: Das „Kastanien-Museum“  (Museo de la Castaña)  der Gemeinde Pujera ist einen Besuch wert.


Gaumenfreuden von und mit Kastanien

Das servieren auch die Restaurants in Dörfern des Genal:
Júzcar
Restaurante “El Tempranillo”
Igualeja
Restaurante “El Perol”
Cartajima
Restaurante “El Toreon”
Restaurante “Don Paté”        
Parauta
Restaurante “Anafe”
Alpandeire
Restaurante “La Casa Grande de Alpandeire” 

Sie werden sehen - der Ausflug lohnt sich und sie werden unvergessliche Eindrücke mir nach Hause nehmen! 

So kommen Sie ins Val Genal

Wissenswertes über 
Kastanien, Kastanien, Kastanien

Die Edel- oder Esskastanie (lt.Castanea sativa), auch bekannt als Maroni oder Marone, gibt es in 20 verschiedenen Arten. sie gehört zur Gattung der Buchengewächse (Fagaeae). Ein Kastanienbaum kann - gut und gerne bis zu 25m hoch werden, dazu   das stolze Alter von 200 Jahren erreichen.  

Die bekannten, stacheligen Schalenfrüchte fallen im Herbst, wenn sie reif sind, von den Bäumen - geben dabei ihre in zähe braune Haut gehälten Nuss-Früchte frei. 

Heimisch fühlt sich der Baum mit den beliebten Kastanien nur in gemässigten Zonen von Europa, Norsamerika und Asien. Daher fühlt er sich auch inb Andalusien - vor allem aber im Val so wohl und gedeiht hier so prächtig, dass 70 Prozent der andalusischen Kastanien hier geerntet werden. Und das auf einer Anbaufläche von etwa 4.000 Hektar. Der Ernteertrag kann sich sehen lassen - in diesem Jahr (2014) wird ein Ernteertrag von etwa 1 Mio Kilo erwartet - die von den rund 350 Kastanienbauern und Erntehelfern eingesammelt und in den Kastanien-Kooperativen abgeliefert wird. Dort werden die Kastanien gewogen, bewertet, anschliessend nach Grosse sortiert. In 500kg Kisten werden sie dann ins Ausland verkauft. Hauptabnehmer für die Kastanien aus dem Val Genal sind Italien, Portugal, Deutschland, Frankreich und England. 

Daher: Nicht immer wenn "Frische Kastanien aus Italien" drauf' steht, sind auch tatsächlich `Kastanien aus Italien drin!"

Übrigens: Kastanien  -  sie sind auch sehr gesund! 

Haben sie gewusst, dass Kastanien (Maroni) zu den Nüssen gehören? Ihr Inneres ist, wie das der Nüsse gelblich-weiss. Wie Nüsse haben auch Ksatanien eine Samenhaut, die zum Vorschein kommt, wenn die ledrige. zähe Schale entfernt ist. Doch der Kern, ist man endlich an ihn herangekommen -was sich oft als schwierig erweist- der hat es in sich: Neben Stärke und Ballaststoffen, sind es Mineralstoffe: Etwa Kalium, das zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks beiträgt. genauso wie es für die Übertagung von Nerv- und Muskelreiszen wichtig ist.

Kastanien enthalten auch Kupfer - es sorgt für die Pigmentierung von Haut und Haaren, schützt aber auch die Zellen vor oxidativem Stress. Daneben versorgen sie unser Immunsystem, schützen unsere Zellen durch Vitamin B1, das nebenbei auch zu einem straffen Bindegewebe beiträgt - während unser Engeriestoffwechels, durch Vitamin B6 das Maroni ebenfalls liefern, unterstützt wird.