Golf- Club MAGNA MARBELLA

 Zugegeben: eine Runde Golf über 18 Loch, die nimmt gut und gerne mindestens 4 Stunden in Anspruch. Manchmal fehlt einem dazu einfach die Zeit. Oder man hat keine Lust dazu  - aus welchen Gründen auch immer! 

Wie auch immer....! 

Fest steht, dass es in der Pionierzeit des Golf, eine Runde Golf nach der Anzahl der am jeweiligen Platz vorhandenen Spielbahnen richtete: Der >Bruntsfield Links<, er wurde 1761 in Schottland gegründet und ist  dem ältesten Golfplatz der Golfgeschichte, waren es anfangs nur 6 Loch. Am  >Musselburgh Links< waren es anfangs sogar nur 5 Löcher und erst Jahre später konnte über 8 Bahnen gespielt werden. 


Doch die schottischen Golfspieler wussten  sich zu helfen und machten aus der Not eine Tugend: Um nicht einfach  ohne zu spielen zurücklaufen zu müssen, spielten sie einfach die vorhandenen Bahnen und riesigen Greens - diesmal   in umgekehrter Richtung. 
Auch heute gibgt es Golfanlagen, die -meist aus Platzgründen-  nur 9 Spielbahnen realsieren konnten. Doch die Golfer  spielen trotzdem 18 unterschiedliche  Loch.  Wie das geht? Ganz einfach, findige Golfplatzdesigner machten aus der Not eine Tugend: Es wurden unterschiedliche Tees angelegt - dadurch ergeben sich auf der zweiten Runde andere Perspektiven -daher ist jedes einzelne Loch anders zu spielen.
Das alles nur am Rande  denn diesmal will  ich Ihnen einen interessanten 9-Loch Kurs vorstellen - den es sich zu spielen lohnt. 

Golf Club >Magna Marbella Golf< 

Es ist  schon von seiner Lage her, eine sehr attraktive 9-Loch-Anlageim berühmten Golftal von Nueva Andalucia gelegen und besticht mit einer traumhaften Aussicht. Allein schon deshalb lohnt es sich, den Platz einmal zu spielen! 


J.M.Elguezabal hat es verstanden, auf dem  relativ  abschüssigen Gelände, unterhalb des weithin sichtbaren Apartmentkomplexes Magna Marbella,  neun durchaus interessante, oft herausfordernde Golfbahnen  und einer Gesamtlänge von 1,490 Metern vom gelben Tee (Rot:1,358 m) anzulegen - davon sieben relativ kurzen Par 3. Dazu zwei Par 4 Bahnen. von denen Loch 2 (Gelb: 275m-Rot:235m) am meisten fordert: Ein schmaler Fairway umgeben von dichtem Rough - ein  ondulierte, Green  das von Bunkern und frontalem Wasser verteidigt wird.  
  
Es ist ein Golfplatz, auf dem auch Golf-Anfänger, selbst wenn sie auf anderen Golfanlagen noch keine Platzerlaubnis haben,willkommen sind.  Denn das Spiel am Platz ist sicherlich um einiges kurzweiliger, als auf der Range hunderte Bälle zu schlagen. Da merkt auch der Golfrabbit schneller worauf es ankommt bei dem Spiel - erkennt rasch die "do's and dont's" Golf wird dann auch für ihn, wie für sie, zu einer Leidenschaft!

Doch wenn geübte Golfer glauben, dass diese 9 Bahnen  so einfach zu bewältigen ist, dann irren sie sich: Denn der Platz verlangt nach möglichst kurzen und  geraden Schlägen, dazu eine gehörige Portion Taktik - nur wer die mitbringt kann den Platz auch bezwingen. 


Eine traumhafte Aussicht 

Da man sich auch  auf sein Golfspiel konzentriert, gelingt es nur zwischendurch  sich an den Schönheiten der Natur - der üppig blühenden Flora, den unzähligen Vögeln und nicht selten auch anderem Getier, das nur in sülichen Gefilden heimisch ist, oder an einer aussergewöhnlichen Aussicht zu erfreuen. 

Das alles wird einem hier auch nach der Runde "auf einem Tablett serviert" ....! Daher dürfen Sie den Besuch im Clubhaus / Restaurant "Magna Café" keinesfalls versäumen. Nicht nur, dass Sie mit einer herausragenden Gastronomie verwöhnt werden - auch die unglaubliche Aus- und Weitsicht wird Sie begeistern: Der Blick entlang der Südküste des Europäischen Kontinents, an der die Wellen des Mittelmeers knabbern, bis hinüber zum Rifgebirge Afrikas. Sie sehen Gibraltars imposanten Felsen. Gegen Westen sind zunächst sanften Bergkuppen am nahen Atlantik sichtbar, die immer höher hinaufklettern um dann als "Sierra" (zusammenhängende Bergkette) den kalten Nordwind von der Costa del Sol abzuhalten. Und so besonders der Gegend um Marbella,  ein so beständiges, ausgesprochen mildes und daher gesundes Klima beschert!