Geschenke - auch Golfer freuen sich!

Wie schnell doch die Zeit vergeht, schon bald ist  auch das Golf-Jahr wieder Geschichte. Die Tage sind kürzer,dunkler  geworden, die meisten Golfplätze halten Winterschlaf -  aber nur wer ganz genau aufpasst verspürt ihn, diesen  eigenartigen Zauber der im Advent in der  Luft liegt.   
Doch eine besinnliche Weihnachtszeit - Fehlanzeige!  Die Hektik hat uns voll im Griff: Man hastet durch überfüllte Strassen, hetzt von Geschäft zu Geschäft, schleppt Tüten und Pakete nach Hause und.....!

Schenken  ein symbolisches Ritual  
Geschenke  machen,  es ist wohl eines der ältesten Rituale der Menschen. Geschenke sind Zeichen von Anerkennung, Zuneigung, Liebe. Sie stärken Freundschaften, geben das Gefühl von Zusammengehörigkeit.
Und gerade das weihnachtliche Schenken hat Symbolcharakter - denn der Legende nach, brachten die Heiligen Drei Könige, dem Christuskind ihre Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrrhe. 
Doch das ist in Spanien nach wie vor Tradition: Da bekommen Kinder  erst am 6. Januar von den Heiligen Drei Königen  ihre "Weihnachtsgeschenke"!
Erst seit dem 15.Jahrhundert wurden, in Familien die es sich leisten konnten, die Kinder beschenkt. 
Die Tradition in gutbürgerlichen Kreisen, sich unterm Weihnachtsbaum gegenseitig zu beschenken, entstand  etwa in der Mitte des 19.Jahrhunderts. 
In den  "Roaring Twenties",den "Goldenen Zwanziger Jahren" des vorigen Jahrunderts - hielt der Brauch  dann langsam auch  in breiteren Gesellschaftsschichten Einzug - doch auch da waren Geschenke zu Weihachten keine  Selbstverständlichkeit.  
Erst nach dem 2.Weltkrieg, als das "Wirtschaftswunder" allen Gesellschaftsschichten wirtschaftlichen Aufschwung bescherte, wurde das Schenken am heiligen Abend immer mehr zu einem Muss. 
Das Schenk-Ritual  hat sich eine immer mächtiger werdende Wirtschaft, gleichzeitig auch der Handel zu nutze  gemacht. So werden mit Hilfe einer allgegenwärtigen Werbung  und einem überbordenen Angebot  die Kassen zum klingeln gebracht  und das bereits bevor die ersten Blätter im Herbst von den Bäumen fallen.
Einmal kritisch betrachtet ist Weihnachten  schon längst zum Symbol unserer Konsumgesellschaft mutiert. Weihnachten hat seinen eigentlichen,  christlich geprägten Sinn als Fest des Friedens, der Besinnung, einem unersättlichem Kaufrausch  geopfert und ist nur noch der Mittel zum Zweck!


Schenken will gelernt sein  
Trotz allem hat sich der Brauch  des Schenkens bis heute erhalten. Auch wenn das Schenken oft auch als lästige Pflicht, oder als geschuldete Geste empfunden wird -  sich so mancher Beschenkte über das erhaltene Präsent nicht freut und sich schon Gedanken macht, wie er es wieder los wird.  
Es geht bei einem Geschenk nie um Grösse und Wert, sondern schlicht und einfach, nur um die Gedanken die sich der/die Schenkende gemacht hat, um eine Freude zu bereiten.
Es geht um die Zeit, die sie  sich genommen  - die Mühe, die sie sich gegeben  haben.....  
Mit einem Wort:  Ein Geschenk ist etwas,  was man nur schenken, aber nicht kaufen kann!   
Doch Schenken will gelernt sein. Genauso, wie Wünsche zu erfüllen: Denn Wünsche, die liest man von den Augen ab und nicht von Zetteln oder dem Hinterfragen.  
Daher ist ein Weihnachten ohne Geschenke - undenkbar...! Geschenke gehören einfach dazu! Wie flackernde Kerzen, der Duft nach Weihnachtsgans und Keksen .
"Geschenke sind ein Zeichen der inneren Verbundenheit  mit den Beschenkten, der eigenen Familie, mit Freunden - also mit Menschen, zu denen man sich hingezogen fühlt,." wissen Psychologen.
 
GEGLÜCKTE GESCHENKE

Hinter einem Geschenk und sei es auch noch so klein,  steht immer das  ehrliche Bemühen, Freude zu bereiten, einen Wunsch zu erfüllen, das Glück des anderen sein eigenes Glück sein zu lassen.  
Ein  "geglücktes" Geschenk - ist ein Gefühl zum Anfassen -   ein sichtbares  Zeichen der Wertschätzung, der Zuneigung, der Liebe.... und dass ganz bestimmt auch zu Weihnachten!

Doch spätestens dann, wenn über ein Geschenk nachgedacht wird, tauchen Fragen auf: "Braucht er das?"; "Hat sie das schon?" Macht ihm das Freude?"; "Freut sie sich darüber?".
Fragen also, die jeder nur für sich allein beantworten kann: Denn niemand kennt den Partner, Freund oder Freundin, Bruder, Schwester usw. so gut wie Sie!
Dennoch können  ein paar Tipps  durchaus hilfreich  sein, auch in unserem Golf-Magazin . und zwar solche, mit denen man fast nie daneben liegt, wenn man einen begeisterten Golfer beschenken will. Bücher - genauer Golfbücher! 
Doch auch die gibt es bereits mehr, als Sand in einem Bunker liegt: Golf-Regelwerke, Golf-Mental-Training, Golf-Fitness, Golf-Guides, die Auswahl ist  einfach enorm! 
Doch es gibt  sie auch, die  romantischen Golf-Romane  -  spannungsgeladene Golf Krimis, witzige und geistreiche Golf-Satiren......, für jeden Geschmack ist ganz bestimmt etwas dabei!
Und wenn sie dann da ist, die Stille, die Heilige Nacht.... das Geschenk hübsch  verpackt unter dem Weihnachtsbaum liegt, ausgepackt wird..., dann  werden Sie, wenn es die richtige Wahl war, mit Sicherheit auch belohnt: Mit dem Glanz in den Augen der Beschenkten!


Alles eine Frage der Technik
Urlaub zu zweit ist keine Lösung. Sondern das Problem.

 Rowohlt Verlag - Mia MorgowskiFlaute bei Paul und Nella. Paul arbeitet rund um die Uhr, beim Sex schläft er regelmäßig ein. Höchste Zeit für ein gemeinsames Hobby, findet Nella. Aber statt Tangotanzen oder Fotokurs hat Paul etwas anderes im Sinn: Golfurlaub in Portugal.

Doch Nella hat sich zu früh auf romantische Zweisamkeit und Sonnenuntergänge am Meer gefreut. Stattdessen scheucht Paul seine Freundin frühmorgens über den Platz - und flirtet auch noch mit den weiblichen Hotelgästen. Erst als Nella mit Golf-Profi Dan zu trainieren beginnt, findet sie Gefallen an dem Sport. Und an dem attraktiven Lehrer. Es ist eben alles eine Frage der Technik …

 

Christine Grän
Amerikaner schießen nicht auf Golfer
Wenn Gott und der Teufel in Kabul um eine Seele spielen, so ist dies zweifellos ein aufregendes Duell zwischen Himmel und Hölle – und der furiose Auftakt zu einer literarischen Golfrunde um den ganzen Globus.

 
Christine Grän Amerikaner schießen nicht auf GolferOb in Schottland oder Marokko, Grönland, Thailand oder Kuba, die Spielerinnen und Spieler aller Couleur treten nicht nur gegeneinander an, sie kämpfen auch mit ihren ganz persönlichen Handicaps. Denn Manager, Gesellschaftsdamen, Guerilla-Golfer, Zocker, Professionals, Liebespaare oder Auftragskiller verbindet jene Leidenschaft für ein Spiel, das vor allem darin besteht, sich immer wieder selbst zu besiegen. Der Glaube, eines Tages die perfekte Runde zu schaffen. Der Zweifel. Der Zorn. Die Demut. Die Sucht. Golf ist eben mehr als nur Sport ... 18 Storys auf den Fairways des Lebens: schräg und spannend, komisch und tragisch, zärtlich und mörderisch. Wer Golf liebt, wird dieses Buch lieben.


 Ohle Bent
Lakeballs
Die verschlafene Idylle eines kleinen Provinzstädtchens wird jäh erschüttert, als im hiesigen Golfclub eine zerstückelte Leiche gefunden wird.
3784352995Wimmer, der neue, aus Berlin zwangsversetzte Kommissar, muss sich gleich an seinem ersten Tag eines delikaten Mordfalles annehmen. Und mit seiner Ankunft prallen unweigerlich zwei Welten aufeinander. Der Großstadtbulle mit seinem roten Irokesenschnitt fällt in dem scheinbar konservativen, ländlichfriedlichen Golfermilieu so auf, wie der sprichwörtliche bunte Hund. Doch mit seinen Ermittlungen deckt er immer mehr Lügen, intime Geheimnisse und dunkle Machenschaften auf. Und was hat es mit dem mysteriösen Tod von Wimmers Vormieter auf sich? Der Kommissar wird ganz und gar in diesen Mordfall hineingezogen, nicht zuletzt, weil die Witwe des Toten einen großen Reiz auf ihn ausübt. Aber macht die Tatsache, dass man die abgetrennten Hoden im See auf dem Golfplatz gefunden hat, sie nicht auch zur Verdächtigen?

Sabina Naber
Caddielove
3839215323Explosion auf einem Wiener Golfplatz, Leichen im Keller des Clubmanagers und eine junge Profigolferin, deren selbst ernannter Beschützer seine Aufgabe etwas zu ernst nimmt Chefinspektor Katz und Gruppeninspektorin Mayer tappen verwirrt durch die ihnen unbekannte Welt des Golfs und die dunkle Vergangenheit einiger Clubmitglieder, können aber einen weiteren Mord nicht verhindern. Erst als sie die ihnen zunehmend klarer werdenden Regeln des Spiels verinnerlichen, nehmen sie die Spur des Täters auf.
Sabina Naber, geboren 1965 in Niederösterreich, studierte in Wien Theaterwissenschaften sowie Germanistik, Geschichte und Philosophie. Sie arbeitete als Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und als Journalistin, unter anderem beim ORF. 2002 startete sie ihre erste Krimiserie rund um die Wiener Kriminalkommissarin Maria Kouba. Außerdem  schreibt sie Kurzgeschichten und ist Herausgeberin von Anthologien. Für ihre Story „Peter in St. Paul“ wurde Sabina Naber 2007 mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Sie ist Mitbegründerin und Leiterin (2005 bis 2008) der österreichischen Plattform www.krimiautoren.at; von 2010 bis 2013 eine von drei Sprechern des Syndikats.

Natasha Solomons 
Wie Mr.Rosenblum in england sein Glück fand

Jack Rosenblum ist noch nicht Mitglied in einem englischen Golfclub. Und da ihn keiner aufnehmen will, beschließt er, selbst einen Golfplatz zu bauen.

Natasha Solomons GolfRomanIn dem Moment, als Jack Rosenblum 1937 in Harwich von Bord geht, fasst er einen Entschluss: Als deutscher Jude, der mit seiner Frau aus Berlin fliehen konnte, möchte er so schnell wie möglich ein echter Engländer werden. Und so erstellt er eine Liste: einen leicht verständlichen Führer durch die Sitten und Gebräuche Englands.
Fünfzehn Jahre später hat Jack viel erreicht. Nur einen Punkt auf seiner Liste konnte er noch nicht abhaken: Er ist noch nicht Mitglied in einem englischen Golfclub. Und da ihn keiner aufnehmen will, beschließt er, selbst einen Golfplatz zu bauen. Also schleift er seine Frau Sarah in das Herz der englischen Countryside, nach Dorset. Doch hier, im Land der Borstenschweine, Glockenblumen und des Apfelweins, scheint die schwierigste Aufgabe noch vor ihnen zu liegen ...

Martin  O'Connor
Golf oder Liebe

 Amüsant und fesselnd beschreibt o'Connor die Welt aus der sicht eines Golffanatikers. Als seine Golfleidenschaft in den Wahnsinn abzugleiten und 
gleichzeitig seine Beziehung zu zerstören droht, begibt sich Peter Christie auf eineselbstauferlegte Mission. Er muss nicht nur sich selbstm sondern auch Helen, seine Frau überzeugen, dass Golf nicht nur ein Spiel, sondern eine Form der Selbstentfaltung und Selbsterkenntnis ist. In "Golf oder Liebe" geht es um menschliche Schwächen und Abgründe. Über 18 Spielbahnen spielt Peter nicht nur um die Clubmeisterschaft, sondern auch um die Rettung seiner ehe.s 
                              
Eugen Pletsch
Achtung Golfer
Sind Golfer Mutationen? 
Nach welchem System lassen sie sich ordnen und verstehen? Wie verhalten sich Nichtgolfer, wenn sie einem Rudel Golfer begegnen? Und auf welche Spezies  lässt man  sich ein, wenn man mit dem Golfen beginnt? Um Artenvielfalt und Eigenheiten von Golfern zu studieren, reist der Golfethnologe Eugen Pletsch in den Golfclub    
 
Bauernburg,                            wo er als Mitarbeiter des „Golftherapeutischen Pflegedienstes“ Einblick in das Seelenleben seiner Mitspieler findet. Treue Pletsch-Leser begegnen alten Bekannten, liebenswerten Zeitgenossen und schrägen Typen. Alle treibt die klassische Frage des Golfsports: „Wer bin ich, warum bin ich hier und warum tue ich mir das an?“ Mit tiefgründigem Humor führt Pletsch seine Leser anhand skurriler Erzählungen und sonderbarer Selbstbetrachtungen durch die grüne Hölle des ganz alltäglichen Golfer-Wahnsinns.

Charles Lindsay
More Lost Balls


Golfer haben's nicht leicht. Golfbälle aber auch nicht. Erst werden sie geschlagen, und dann müssen sie an den unwirtlichsten Orten darauf warten, dass es endlich weitergeht. Sie plumpsen ins Wasser, donnern in den Sand oder landen im Baum, liegen am Strand, verschwinden im Dickicht oder werden von Tieren geklaut.


Nach seinem Welterfolg "Lost Balls" hat sich Fotograf und Golfer Charles Lindsay noch einmal auf die Pirsch begeben und ist in die geheime Welt der verlorenen Golfbälle vorgedrungen. More Lost Balls zeigt jetzt seine neuesten Entdeckungen und offenbart ganz erstaunliche Kuriositäten.

 Frank Baumann
  Die Partherapie - Spielend besser scoren
Die Partherapie Spielend besser scoren

Nach seinem Bestseller »Single in 365 Tagen«, in welchem Frank Baumann auf heitere Art und Weise erklärt, wie man schlechter Golf spielt, legt der Single-Handicapper unter dem sinnigen Titel »Die Partherapie« eine Fortsetzung vor, die dem ersten Buch in nichts nachsteht.

  AUCH ALS E-BOOK UND ALS TASCHENBUCH




Kurt W.Zimmernann
Echte Golfer bleiben treu
Echte Golfer
Vergnügliches, skurriles, Absurdes vom Abschlag bis zur Fahne. Sind Golfer wirklich attraktiver und charmanter als der Rest der Erdbevölkerung? Zumindest die Golfer  sind fest davon überzeugt!








Jörg Hellmann
Geschichten über kleines Golf / Band 1 + 2

Geschichten über kleines Golf / Band 2


Großes Golf zu spielen ist eine Kunst, die den meisten von uns lebenslang versagt bleibt – abgesehen von beglückenden Momenten, in denen uns ein perfekter Schlag gelingt.




Bodo Kuhn
GOLFkonfekt - Heiteres Fairway-Geflüster
GOLFkonfekt - Heiteres Fairway-Geflüster
Naschen Sie mit Bodo Kuhn eine Rund Golf-Konfekt - und Sie werden mit Vergnügen entdecken, dass Verse und Fairways durchaus zusammenpassen!