Golf..... es kommt Ihnen doch nicht etwa spanisch vor?

Golfer sind ausgesprochen reisefreudig und "sammeln" Golfplätze, wie andere  Antiquitäten, Porzellanhunde oder Postkarten, Briefmarken, Zündhölzer...  und was sonst noch so alles zusammengetragen wird.
Besonders Golfsenioren 60+ haben, was das Reisen betrifft, die Nase vorn  gegenüber so manch anderem WeltenbummlerSie sind ausgesprochen konsumfreudig - geben sie doch unter allen Altersgruppen den höchsten Anteil ihres Einkommens für‘s Reisen und natürlich auch für's Golf spielen, aus! Selbst weit entfernte, ja geradezu exotische Golf-Destinationen werdenvon ihnen gerne ins Visier genommen – trotz mitunter beschwerlicher Anreise. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass mit zunehmender Exotik der Destinationen nicht selten auch die Kommunikation Probleme bereiten kann.
Selbst wer sich nur in Europa bewegt, um dort seine Schläger zu schwingen, hat es sprachlich gesehen - nicht immer ganz einfach: Die Sprache der Dichter und Denker, unser gutes altes Deutsch, haben lediglich 120 Millionen zur Muttersprache. Es wird ausserhalb der deutschsprachigen Länder des vereinten Europas- nur sehr selten gesprochen, geschweige denn verstanden.
Wer keine Fremdsprache beherrscht, der braucht sich zwar nicht zu fürchten: Denn das Essen schmeckt auch ohne Sprachkenntnisse, vorausgesetzt man bekommt das vorgesetzt, was man gedacht hat, bestellt zu haben. Auch die Kultur andrer Länder kann durchaus auch ohne Worte konsumiert werden. Natürlich können auch Golfrunden im Ausland gespielt werden, ohne dass man der jeweiligen Landessprache mächtig ist.
Einfacher haben es aber diejenigen, die zumindest Grundbegriffe fremder Sprachen verstehen und sich zumindest verständlich artikulieren können.

Spanisch kommt einem oft "Spanisch" vor
Wer sich etwa Spanien als Reiseziel ausgesucht hat, jedoch kein spanisch spricht und kaum etwas versteht –  selbst der steht  vor keinem unlösbarem Problem, auch wenn selten Spanier zu finden sind, die Goethes Sprache beherrschen, was sich über kurz oder lang ändern wird. Immer mehr Spanier  büffeln Deutsch, allein schon um ihre Berufschancen zu verbessern. 

Es gibt aber auch relativ wenige Menschen, die Spanien bereisen und in diesem interessanten, von der Sonne verwöhnten Land ihren Urlaub verbringen, die Spanisch sprechen. Und das obwohl gerade Spanisch die am viertmeisten gesprochene Sprache der Welt ist und Muttersprache von mehr als 380 Millionen Menschen. Sie sind nicht nur auf der Spanischen Halbinsel und den dazugehörigen Inseln zu Hause.

Es war Cristóbal Colón,  wie ihn die Spanier nennen..... oder Cristoforo Colombo der1451 in Genua geborene Seefahrer in kastillischen Diensten. Mitte 1492 stach er, im Auftrag der katholischen Königen Isabella und Ferdinand von Spanien, von Palos de la Frontera in Andalusien in See, um von Westen her nach Indien zu segeln. Doch am 14 Oktober 1492 setzte er seinen Fuss auf den  Boden der Bahamas. Landete auf seinen weiteren Entdeckungsreisen auf den grossen Antillen, entdeckte Haiti  die Dominikanische Republik und Honduras - gründete dort die ersten  spanischen Kolonien.  Grundstein dafür, dass  auch in fast allen Staaten Süd-und Mittelamerikas, einigen karibischen Inseln und Teilen Asiens Spanisch gesproche wird. Zählt man diejenigen dazu die Spanisch als Zweit- oder Drittsprache beherrschen, dann sind es an die 450 Millionen Menschen. 
Und es werden noch mehr…. In den nächsten 50 Jahrenwerden 10% der Weltbevölkerung Spanisch sprechen!
Doch Spanisch ist nicht gleich Spanisch: Allein im Mutterland gibt es 4 verschiedene Landessprachen. Das, was wir gemeinhin als Spanisch bezeichen, ist „Castellano“ und wird in allen Landesteilen der iberischen Halbinsel (ausgenommen Portugal) verstanden. Dass daneben noch 3 weitere Sprachen exstieren– die aber keineswegs Dialekte von Castellano sind, da aus anderen Sprachfamilien stammend - ist weniger bekannt: Gallego (Galzisch) Catalan (Katalanisch) und Vasco (Baskisch).

Dazu kommen zahlreiche Dialekte, die sich in Aussprache, Betonung – ja sogar in einzelnen Worten von der Hochspanischen Sprache "Castellano" unterscheiden: „Andalú“ (Andalusisch) ist einer davon: Ein „dialecto post reconquista“, der sich erst nach Beendigung der Reconquista 1492 herausgebildet hat.
 
Von Golfspielern bevorzugt
Das südliche Drittel Spaniens- Andaslusien, damit auch die Costa del Sol, mit seinem schier unübersehnbaren Angebot an bekannten und excellenten Golfplätzen, ist seit Jahren das bevorzugte Reiseziel für Golfer gerade aus dem deutschsprachigen Raum. Gleich nach der Ankunft werden die Reisenden mit diesem Dialekt konfrontiert, der die meisten nur "Bahnhof" verstehen lässt - denn Andalusier sprechen oft rasend schnell. Sie „verschlucken“ Buchstaben oder lassen sie weg: So klingt etwa das „j“ wie unser konsonantisches „h“ – bei „Herr“, es ist auch kein Dehnungs-h wie in „sehr“. So wird beispielsweise Jerez zu„Heréss“. Frau („mujer“) wird zur „muhé“, während die Mehrzahl davon las mujeres“ zu „lah muhereh“ wird. Der Sohn („hijo“) wird „iho ausgesprochen und  derKnoblauch („ajo“) , der in den Küchen Spaniens allgegenwärtig ist  - wird „aho“ ausgesprochen.

Und das Loch (spanisch "Hoyo"), in das Golfer den kleinen weissen Ball mit möglichst wenigen Putts einlochen sollten,ist schlicht und einfach "ojo" !

¿Hablo Andalú? –“Sprechen Sie Andalusisch?” 


Aber keine Sorge kein Andalusier wird sie jemals fragen: “¿Hablo Andalú?” - denn sie sind sehr freundliche, rückssichtvolle und hilfsbereite Leute, die sich immer bemühen, den Gästen die ihr Land besuchen und bereisen, zu helfen - auch wenn sich manchmal die Verständigung als schwierig erweist. Aber mit Gestik,Händen und Füssen, gelingt es immer..... irgenwie. Denn der Versuch sich auf Englisch zu verständigen schlägt oft fehl.

Natürlich wird auf Golfplätzen, in Hotels, Restaurants, oft auch Geschäften mehr oder weniger gut Englisch gesprochen. Wer Englisch spricht hat es  einfacher und sicherlich einige Probleme weniger, das zu bekommen, das er haben will! Selbst mit geringen Kenntnissen der Englischen Sprache kommt Golfer und Golferin überall  durch auf unserem Erdball  – natürlich auch in Spanien. Da Englisch bekanntlich als „Weltsprache“ gilt, die von 1,5 Billionen Menschen - mehr oder weniger perfekt –beherrscht wird, obwohl nur 375 Millionen Menschen Englisch als Muttersprache angeben.

Doch wer nach Spanien reist, für den sind zumindest bescheidene, rudimentäre Kenntisse der Spanischen Sprache äusserst hilfreich.  Und das in jeder Beziehung! Das gilt natürlich auch für leidenschaftliche Golfer, die dort in erster Linie möglichst viele der vorhandenen mehr als Golfplätze bezwingen möchten. Zwischendurch wollen sie vermutlich auch etwas vom Land sehen, möchten Sehenswürdigkeiten bewundern, landestypische Speisen und Spezialitäten verkosten.....

Wer sich verständigen kann, auch wenn man nicht so "trittsicher ist, wie ein Hase auf dem Eisplatz", der hat es garantiert um einiges leichter, das ihm unbekannte Land, die Einheimischen, ihre Kultur und Lebensart kennenzulernen!

Verlieren Sie Ihre “Angst

Es ist bestimmt nur von Vorteil, sich zumindest Grundbegriffe einer Fremdsprache anzueignen.....! Glauben Sie mir, man tut sich einfach um einiges leichter. Sollten sie sich aber Sorgen machen, dass Einheimische Ihre sprachliche Ausdrucksweise be- oder verurteilen könnten und es dieser Stress ist, der sie vom Sprechen abhält, sollten Sie sich folgendes fragen: "Wie fühle ich mich, wenn jemand mit mir spricht, der meine Muttersprache nicht korrekt beherrscht? Bewerte ich diesen Menschen negativ oder freue ich mich darüber, dass er sich bemüht?"


Für den Anfang einige Grundbegriffe: 
Spanisch für den Golfplatz!


Deutsch
Spanisch
Guten Tag     (bis 13:00 Uhr)
Guten Abend  (ab 13:00 Uhr)
Buenas Dias

Buenas Tardes
Eine Frage…..
una pregunta
Wie komme ich zum Golfplatz…..
¿Cómo llego al campo de golf .....?
Wir möchten eine Golfrunde spielen

Queremos jugar un partido de golf

Ich habe eine Abschlagszeit auf den Namen….. bestellt
Tengo una salida en el nombre…..
Um welche Zeit haben wir den Abschlag
¿A qué hora tenemos la alida?
Benötigen Sie unseren Clubausweis
Necesita nuestra tarjeta del club
Wir haben einen Gutschein…..
Tenemos un vale de descuento de…..
Ich bezahle mit Kreditkarte
Wir bezahlen bar…..
Yo pago con tarjeta de crédito
pagamos en efectivo
Wir möchten einen Buggy mieten
Queremos contratar un buggy
Vermieten Sie auch E-Trolleys
Alquile también E-Trolleys
Wir nehmen 2 Trolleys
Tomamos dos carros
Wo ist der 1.Abschlag
¿Dónde está la primera salida?
Wo ist die Driving Range
¿Dónde está el campo de prácticas?
Ich suche den Golflehrer...
Estoy buscando al profesor ....
Ich benötige einen Kübel Bälle.
Necesito un cubo de bolas
Kann man Schläger (Hölzer / Putter) ausleihen?
¿Se Puede pedir Prestado palos (maderas putter)?
Ich möchte gerne eine Scorecard.
Quiero complacer a un scorecard, (la tarjeta)
Wo befinden sich die Umkleideräume (die Dusche / die Toilette)?
¿Dónde están los vestuarios (la ducha / el Aseo)
Ich benötige ein Handtuch.
Necesito una toalla